Als der chinesische Investor und Auftraggeber „Panda New Energy“ bis 2020 150.000 Elektroautos von NEVS fordert, werden 2017 die Laufbänder in Trollhättan wieder angeschmissen. Die Karossen der neuen E-Autos sollen aus diesem Standort stammen. Seitdem treibt der vollelektrische Nachfolger von Saab die Serienproduktion an und wird dabei von Evergrande – die große Anteile von NEVS…